Blog

Autor: Lori Zikuska | 18.12.2018 um 10:11 Uhr | 0 Kommentare

Top Strategie-Tipps für Fitness und Gesundheit in 2019: So haltet ihr eure Vorsätze im neuen Jahr ein!

Alle Jahre wieder nehmen sich sehr viele Menschen sehr viele Dinge für das neue Jahr vor. Ob Sport, Ernährung, Produktivität, Familie oder Gesundheit: Wenn ihr dieses Jahr schon jetzt an die Sache herangeht und ein paar Tipps und Strategien umsetzt, könnt ihr euch easy an eure Vorsätze halten!

#1 Top Strategie-Tipps für Fitness und Gesundheit in 2019: Realistische Ziele setzen – gut geplant ist halb erledigt

Wichtig ist, dass eure Vorsätze realistisch sind. Ziele dürfen anspruchsvoll sein, man sollte aber die Realität nicht aus den Augen verlieren. Denn zu große Ziele oder zu viele kleine Ziele auf einmal sind von vornherein zum Scheitern verurteilt. Unterteilt große Vorsätze in kleine Meilensteine, formuliert eure Ziele ganz konkret und plant die Umsetzung. Zum Beispiel funktioniert es nicht, sich einfach vorzunehmen, mehr Sport zu machen. Wer sich aber im Kalender notiert, jede Woche dienstags nach der Arbeit ins Fitnessstudio zu gehen und samstags mit dem besten Freund oder der besten Freundin laufen zu gehen, weiß genau, was er tun muss und bleibt länger dabei.
Top Strategie Tipps für Fitness und Gesundheit in 2019: So haltet ihr eure Vorsätze im neuen Jahr ein!#2 Top Strategie-Tipps für Fitness und Gesundheit in 2019: Zusammen und mit Motivation geht es leichter

Apropos Freunde: Mit einem Trainingspartner oder einem Coach fallen sportliche Ziele leichter und auch andere Vorsätze (wie zum Beispiel, mit dem Rauchen aufzuhören) lassen sich mit einem Verbündeten oder „Leidensgenossen“ besser ertragen. Immerhin fühlt man sich dann zusätzlich zu den eigenen Ansprüchen noch vor einer anderen Person verantwortlich und motivierender ist es obendrein. Auch Spaß ist ein unglaublich guter Motivator. Wenn ihr mehr Sport machen wollt, sucht euch eine Sportart, die ihr gerne macht, und wenn ihr eure Ernährung verbessern wollt, recherchiert nach leckeren Rezepten. Eine Extraportion Motivation bekommt ihr auch mit einem Mood Board, also einer Ansammlung von Fotos, Sprüchen und mehr, die euch daran erinnern, euer Ziel zu verfolgen. Das kann auch ein Pinterest Board sein. Manchmal hilft es auch, einfach durch die liebsten Motivations-Accounts bei Instagram zu scrollen.
Top Strategie Tipps für Fitness und Gesundheit in 2019: So haltet ihr eure Vorsätze im neuen Jahr ein!#3 Top Strategie-Tipps für Fitness und Gesundheit in 2019: Nicht aus den Augen, nicht aus dem Sinn

Instagram und andere Social Media Plattformen können auch eine super Möglichkeit sein, den eigenen Fortschritt zu dokumentieren oder sich die eigenen Vorsätze ständig vor Augen zu führen. Gut sichtbare Erinnerungen helfen nämlich beim Erreichen von Zielen. Also klebt einen Zettel mit Ernährungszielen auf den Kühlschrank und klebt einen Zettel mit eurem Vorsatz an den Badezimmerspiegel oder visualisiert das Ganze als Hintergrund auf dem Smartphone.
Die Dokumentation kann eine einfache Auflistung eurer Fortschritte auf Papier sein oder ein Instagram Account oder Blog, auf dem ihr die Welt an der Umsetzung eurer Vorsätze teilhaben lasst.
Wenn ihr diese Tipps beherzigt und bei Rückschlägen nicht aufgebt, sondern weiter alles gebt, steht euren Vorsätzen im neuen Jahr nichts im Weg!

Als Leser unseres Artikels „Top Strategie-Tipps für Fitness und Gesundheit in 2019: So haltet ihr eure Vorsätze im neuen Jahr ein!“, könnten dich auch folgende Beiträge im amino4u Fitness Blog interessieren:
PFLANZENPOWER UND VEGANE PROTEINBOMBEN: VEGANE LEBENSMITTEL FÜR MEHR MUSKELKRAFT
TOP VORBEREITUNGS-TIPPS FÜR MARATHONLÄUFER: MIT AUSRÜSTUNG, ERNÄHRUNG UND TRAINING FIT FÜR DEN MARATHONLAUF
TOP 5 KOCH-TIPPS FÜR GESUNDES MITTAGESSEN: SCHNELLE UND EINFACHE KOCHREZEPTE FÜR DIE MITTAGSPAUSE
TOP FITNESS TIPPS - FIT UND GESUND MIT ÜBER 40 JAHREN: AB 40 WERDEN DIE AMINOSÄUREN KNAPP
TOP 5 FITNESS-TIPPS FÜR DEN ALLTAG, OB IM BÜRO ODER ZUHAUSE, EINFACH FIT BLEIBEN
 
Tags: Fitness Blog, Fitness Blogger, Vorsätze, Vorsätze einhalten, Vorsätze 2019, Vorsätze einhalten Tipps, Vorsätze formulieren, Vorsätze dranbleiben, Neujahrsvorsätze, Vorsätze Motivation, Vorsätze Mood Board, Vorsätze Freunde, Vorsätze alleine oder zusammen, Fitness Vorsätze, Fitness Vorsätze 2019, Fitness Vorsätze einhalten, Fitness Vorsätze einhalten Tipps, Fitness Vorsätze formulieren, Fitness Vorsätze dranbleiben, Neujahrsvorsätze Fitness, Fitness Vorsätze Motivation, Fitness Vorsätze Mood Board, Fitness Vorsätze Freunde, Fitness Vorsätze alleine oder zusammen, Gesundheit Vorsätze, Gesundheit Vorsätze 2019, Gesundheit Vorsätze einhalten, Gesundheit Vorsätze einhalten Tipps, Gesundheit Vorsätze formulieren, Gesundheit Vorsätze dranbleiben, Neujahrsvorsätze Gesundheit, Gesundheit Vorsätze Motivation, Gesundheit Vorsätze Mood Board, Gesundheit Vorsätze Freunde, Gesundheit Vorsätze alleine oder zusammen, Vorsatz mit dem Rauchen aufhören, Vorsatz mit dem Rauchen aufhören Tipps, Vorsatz mit dem Rauchen aufhören einhalten, Vorsatz mit dem Rauchen aufhören dranbleiben, Vorsatz mehr Sport machen, Vorsatz mehr Sport machen Tipps, Vorsatz mehr Sport machen einhalten, Vorsatz mehr Sport machen dranbleiben, Vorsatz gesünder ernähren, Vorsatz gesünder ernähren Tipps, Vorsatz gesünder ernähren einhalten, Vorsatz gesünder ernähren dranbleiben,
Autor: Lori Zikuska | 11.12.2018 um 10:05 Uhr | 0 Kommentare

Top Fitness- und Ernährungstipps für die Weihnachtszeit: Kaloriensparend und fit durch Weihnachten

Im Winter ist nicht nur das Wetter nass und kalt. In der Weihnachtszeit gibt es auch noch ungesunde Süßigkeiten und üppiges Essen im Überfluss. Mit ein paar Tipps schafft ihr es trotzdem, über den Advent und vor allem über die Feiertage in Form zu bleiben.

#1 Top Fitness- und Ernährungstipps für die Weihnachtszeit: Fitness und Gesundheit beginnt im Kopf

Das Wichtigste zuerst: Es ist okay, über die Weihnachtstage auch mal eine sportliche Auszeit zu nehmen und beim Festtagsbraten zuzugreifen. Macht euch nicht verrückt.
Wer trotzdem auch an den Feiertagen diszipliniert bleiben möchte, sollte seinen Grundrhythmus für Training und Ernährung beibehalten und die richtige Balance finden.

Viele Fitnessfallen lassen sich mit der richtigen Einstellung umgehen: Gönnt euch etwas, ohne über die Stränge zu schlagen. Fallt nicht auf Marketing-Tricks im Supermarkt herein, denn die angebotenen Süßigkeiten locken oft mit Aufdrucken à la „Limited Edition“. Geht außerdem nicht hungrig einkaufen.

Nutzt die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr dafür, Vorsätze zu fassen, Pläne zu schmieden und einen Vorsprung in Sachen Ernährung und Fitness für das neue Jahr zu bekommen.

Viel Schlaf und Erholung sind wichtig, denn Stress sorgt dafür, dass das Hormon Cortisol ausgeschüttet wird, was die Fettverbrennung hemmt. Und immerhin ist Weihnachten auch die Zeit der Besinnlichkeit, oder?

#2 Top Fitness- und Ernährungstipps für die Weihnachtszeit: Gesunde und kalorienarme Alternativen

Bei den Festmahlzeiten und beim Naschen hilft es, sich Zeit zu lassen und kleine Portionen der Lieblingsgerichte oder -leckereien bewusst zu genießen.

Natürlich könnt ihr aber auch zu gesunden Alternativen greifen.
Backt gesunde Plätzchen ohne Zucker und entscheidet euch auf dem Weihnachtsmarkt für heiße Maronen statt gebrannten Mandeln. Obst und Erdnüsse als Knabbereien in der Adventszeit liefern wertvolle Vitamine bzw. Proteine.
Greift dann beim Festmahl bei Salat, Rotkraut & Co. zu und reduziert dafür Beilagen wie Knödel. Salzkartoffeln sind eine kalorienarme Option als Beilage zu Braten und Gans.
Bei euch gibt es keinen Braten, sondern Fondue? Probiert es mal mit Gemüsebrühe statt Öl!

Alkohol schadet übrigens nicht nur der Figur, sondern auch der Gesundheit. Greift hier lieber zu Wein oder alkoholfreien Varianten statt zuckerhaltigen Cocktails.

#3 Top Fitness- und Ernährungstipps für die Weihnachtszeit: Sport und Fitness-Tipps für die Feiertage

Über die Feiertage kann es schwer sein, den normalen Trainingsrhythmus beizubehalten: Das Fitnessstudio hat zu oder ist durch Besuche bei der Familie nicht erreichbar oder es fehlt die Zeit.
Kurze Sporteinheiten mit dem eigenen Körpergewicht lassen sich aber auch ganz einfach zuhause einschieben. HIIT oder Tabata-Workouts sind perfekt für eine Viertelstunde Auspowern zwischendurch.


Als Leser unseres Artikels „Top Fitness- und Ernährungstipps für die Weihnachtszeit: Kaloriensparend und fit durch Weihnachten“, könnten dich auch folgende Beiträge im amino4u Fitness Blog interessieren:
TOP TIPPS FÜR OUTDOOR-SPORT IM HERBST: TROTZ KALTEM SCHMUDDELWETTER IM HERBST FIT BLEIBEN
TOP ERNÄHRUNGSTIPPS - HEIMISCHE SUPERFOODS: GESUNDE UND GÜNSTIGE LEBENSMITTEL DIREKT VOR DEINER HAUSTÜR
ENTSPANNT DURCHS LEBEN: REGENERATION DURCH ESSEN, SCHLAF UND SPORT
TOP 5 KOCH-TIPPS FÜR GESUNDES MITTAGESSEN: SCHNELLE UND EINFACHE KOCHREZEPTE FÜR DIE MITTAGSPAUSE
TOP FITNESS TIPPS - FIT UND GESUND MIT ÜBER 40 JAHREN: AB 40 WERDEN DIE AMINOSÄUREN KNAPP
 
Tags: Fitness Blog, Fitness Blogger, Ernährung Blog, Ernährung Blogger, Fitness Weihnachten, Weihnachten Kalorienfalle, Weihnachten Kalorien sparen, Weihnachten gesund, Weihnachten Essen gesund, Weihnachten Braten gesund, Weihnachten Fondue gesund, Weihnachten Süßigkeiten gesund, Weihnachten backen gesund, Weihnachten naschen gesund, Weihnachten Fitness, Weihnachten Familie Fitness, Weihnachten Familie Sport, Weihnachten Training, Weihnachten Trainingspause, Weihnachten trotzdem Training, Weihnachten abnehmen, Weihnachten gesund Tipps, Weihnachten Fitness Tipps, Weihnachten abnehmen Tipps, Weihnachten Feiertage gesund, Weihnachten Feiertage Fitness, Weihnachten Feiertage abnehmen, Weihnachten Feiertage Fitness Tipps, Weihnachten Feiertage gesund Tipps, Weihnachten Feiertage Gesundheit Tipps, Weihnachten Kalorienfallen vermeiden, Weihnachten weniger Kalorien, Weihnachtsmarkt gesund, Weihnachtsmarkt abnehmen, Weihnachtsmarkt Fitness, Weihnachtsmarkt Kalorien sparen, Weihnachtsmarkt gesund Tipps, Weihnachtsmarkt Fitness Tipps, Weihnachtsmarkt trotz Diät, Weihnachtsmarkt trotz Fitness, Weihnachtsessen gesund, Weihnachtsessen Fitness, Weihnachtsessen abnehmen, Weihnachtsessen weniger Kalorien, Weihnachtsessen Kalorien sparen, Weihnachtsessen gesund Tipps, Weihnachtsessen Fitness Tipps
Autor: Lori Zikuska | 16.10.2018 um 09:13 Uhr | 0 Kommentare

Top Tipps für Outdoor-Sport im Herbst: Trotz kaltem Schmuddelwetter im Herbst fit bleiben

Schluss mit den Ausreden! Sport an der frischen Luft hat viele Vorteile und ist besonders im Herbst gut für Körper und Psyche. Mit der richtigen Ausrüstung und ein paar Tipps steht dem Workout im Freien auch im Herbst nichts im Weg.

#1 Top Tipps für Outdoor-Sport im Herbst: Besondere Vorteile von Outdoor-Sport im Herbst

Wer die Sporteinheit einfach mal nach draußen verlegt, sorgt für einen ordentlichen Frischekick. Die frische Luft ist besonders in der Heizsaison eine Wohltat für die Atemwege. Wichtig ist nur, dass ihr zu Beginn des Workouts durch die Nase einatmet, damit die Luft aufgewärmt in den Bronchien ankommt.
Trotz der kürzeren Tage lohnt es sich, ein paar Sonnenstrahlen zu erwischen. Die sorgen beim Sport nebenbei für eine Extraportion Vitamin D. Regelmäßiges Outdoor-Training im Herbst und Winter optimiert die Thermoregulation im Körper und macht ihn widerstandsfähiger bei Temperaturschwankungen. Außerdem sorgen die Endorphine nach körperlicher Betätigung besonders an dunklen, kalten Tagen für bessere Laune und vertreiben den Herbstblues.

#2 Top Tipps für Outdoor-Sport im Herbst: Diese Sportarten im Freien sind perfekt für den Herbst

Im Herbst beginnt nicht nur die Freiluftsaison für Mannschaftssportarten wie Rugby oder American Football – auch andere Sportarten eignen sich super für das Training im Freien, allein oder mit Workout-Buddies.
Laufen ist wohl der Klassiker unter den Outdoor-Sportarten. Wer Abwechslung mag, sollte es mal mit Trailrunning probieren. Durch schnelle Richtungswechsel, kleine Sprünge und Ausweichmanöver im unbefestigten Gelände werden nicht nur Ausdauer, sondern auch Kraft und Koordination trainiert.
Die meisten Sportartikelhersteller bieten spezielle Trailrunning-Schuhe an oder Laufschuhe für den Herbst und Winter, die ein gutes Profil haben und wasserabweisend sind.
Mountainbiken macht meistens im Schlamm erst so richtig Spaß. Reifen mit kleinen, hohen Stollen und großen Zwischenräumen sind ideal für Schlamm und Matsch.
Auch Inlineskaten, Walken oder Calisthenics sind eine einfache Möglichkeit, sich im Herbst draußen fit zu halten.
Die besten Outdoor-Sportarten und die richtige Sportkleidung für den Herbst
#3 Top Tipps für Outdoor-Sport im Herbst: Profi-Tipps für Ausrüstung und Training im Herbst

„Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“, sagt ein Sprichwort, und das stimmt nun mal. Im Herbst tragt ihr zum Outdoor-Training einen Zwiebel-Look, am besten drei Schichten: Funktionsunterwäsche saugt Schweiß auf und transportiert Feuchtigkeit nach außen, eine zweite Lage wärmt und die dritte Schicht in Form von Regenjacke & Co schützt vor Regen und Wind.
Eine Kopfbedeckung sorgt dafür, dass über den Kopf nicht zu viel Wärme verloren geht. Mit Reflektoren oder sogar einer Stirnlampe werden Sportler von Autofahrern besser gesehen und es kommt vor allem im Herbst zu weniger Unfällen.

Bei kaltem Wetter sollte die Aufwärmphase länger ausfallen, da Körper und Muskeln langsamer auf Temperatur kommen. Außerdem haben viele Menschen bei Kälte weniger Durst, obwohl der Flüssigkeitsbedarf des Körpers gleich hoch ist. Ausreichend trinken also nicht vergessen!
 
Tags: Fitness Blog, Tipps Fitness Herbst, Tipps Sport Herbst, Tipps Mountainbike Herbst, Tipps Jogging Herbst, Tipps Out Door Herbst, Tipps Walken Herbst, Outdoor Sport Tipps Herbst, Fitness Blogger, Fitness Tipps, Fitness Herbst, Fitness Herbst draußen, Fitness Herbst Outdoor, Fitness Herbst im Freien, Fitness Tipps Herbst, Workout Herbst, Workout Herbst draußen, Workout Herbst Outdoor, Workout Herbst im Freien, Workout Tipps Herbst, Sport Herbst, Sport Herbst draußen, Sport Herbst Outdoor, Sport Herbst im Freien, Sport Tipps Herbst, Sportarten Herbst, Sportarten Herbst draußen, Sportarten Herbst Outdoor, Sportarten Herbst im Freien, Sportarten Tipps Herbst, Fitness Herbst Bekleidung, Fitness Herbst Kleidung, Fitness Herbst Vorteile, Fitness Herbst Motivation, Sport Herbst Bekleidung, Sport Herbst Kleidung, Sport Herbst Vorteile, Sport Herbst Motivation, Sportbekleidung Reflektoren, Joggen Stirnlampe, Laufen Stirnlampe, Laufen Reflektoren, Laufen Herbst Schuhe, Laufen Wald Schuhe, Mountainbiken Herbst, Mountainbiken Herbst Tipps, Rugby Herbst, Rugby Herbst spielen, Football Herbst, American Football Herbst, Sport nasses Laub, Sport Wald Herbst, Laufen Wald Herbst, Laufen Herbst Regenjacke, Laufen Herbst Regen, Joggen Herbst Regen, Mountainbike Herbst Reifen
Autor: Lori Zikuska | 02.10.2018 um 10:11 Uhr | 0 Kommentare

Gesundheitstipp mit Tee für den Herbst: Gesundheitstees für den Herbst selber machen

Was gibt es an einem regnerischen, kalten Herbsttag schöneres, als es sich gemütlich zu machen? Am besten in eine Decke gekuschelt und mit einem heißen Getränk.

#1 Gesundheitstipp mit Tee für den Herbst: Tee ist ein gesundes Fitnessgetränk mit Tradition

Tee wird schon seit mehreren tausend Jahren getrunken und ist nicht nur gesund, sondern gerade im Herbst oder nach einem Workout im Nasskalten einfach wohltuend und wärmt von innen.
Ursprünglich wurde Tee aus den Blättern der Teepflanze aufgebrüht, außerdem gibt es traditionell auch verschiedenste Sorten aus Blüten, Hölzern, Schalen und Früchten und Teemischungen.
Je nach Teesorte birgt das Herbstgetränk zahlreiche Vorteile für Körper und Gesundheit. Tee ist übrigens vegan und hat keine Kalorien. Wer seinen Tee allerdings mit Zucker süßt, macht viele dieser Vorteile zunichte. Wenn es nicht ohne Süße geht, solltet ihr stattdessen lieber zu Honig oder Agavendicksaft greifen.

#2 Gesundheitstipp mit Tee für den Herbst: Tee ganz einfach selber machen

Viele Teesorten lassen sich sehr günstig selber machen, was obendrein die Umwelt schont, weil keine Verpackungen oder lange Transportwege nötig sind.
Für Kräutertee eignen sich die verschiedensten Pflanzen, die ihr selber pflücken könnt. Kamille zum Beispiel wirkt beruhigend, Pfefferminze erfrischend, Huflattich hilft bei geplagten Atemwegen, Johanniskraut und Hopfen wärmen und entspannen. Lasst die Kräuter im Bündel lufttrocknen oder trocknet sie bei 40 – 50 Grad für 6 – 8 Stunden im Ofen. Achtet darauf, die Backofentür einen Spalt breit offen zu lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Kräutertee bewahrt ihr am besten in luftdichten Beuteln oder Schraubgläsern auf.
Brennnesseltee liefert die Vitamine A, C, E, K sowie verschiedene B-Vitamine und wirkt als Kur blutreinigend. Eine Handvoll Brennnesselspitzen mit 1 l kochendem Wasser übergießen und 1 Minute ziehen lassen. Hagebutten helfen gegen Stress und bei Muskel- und Gelenkschmerzen, außerdem enthalten sie viel Vitamin C. Pflückt die hellroten Früchte bei sonnigem Wetter, schneidet sie längs auf und lasst sie bei ca. 40 Grad in der Sonne oder in der Restwärme des Backofens trocknen. Danach hackt ihr die getrockneten Hagebutten im Mixer klein und bewahrt sie in einem Papier- oder Leinensäckchen auf.
Tee selber machen: Hagebutte, Kräuter oder Früchte als Tee für den Herbst und als Geschenk
#3 Gesundheitstipp mit Tee für den Herbst: Tee aufpeppen und Rezept für Herbst-Tee

Handelsüblichen schwarzen, grünen oder weißen Tee könnt ihr ganz einfach verfeinern, indem ihr frische oder getrocknete Obststückchen dazu gebt. Gewürze wie Nelken, Kardamom oder Anis verleihen eine exotische Würze, frischer Ingwer wirkt wie ein Boost für das Immunsystem und frische Kurkumawurzel wirkt entzündungshemmend und unterstützt die Regeneration nach dem Sport.
Natürlich könnt ihr euch euren Herbst-Tee auch selber zusammenstellen. Wie wäre es mit diesem Rezept?

Zutaten:
- 50 g Hagebutten
- 30 g Johanniskraut
- 10 g Huflattich
- 5 g Hopfenblüten
- 5 g Lindenblüten
Herbst Tee Rezept: So macht ihr ganz einfach Gesundheitstee für den Herbst selber
Tags: Gesundheitstipps, Gesundheitstipps Herbst, Fitness Blog, Fitness Blogger, Fitness Top Tipps, Fitness Tipps, Tee Fitness, Tee Fitness Tipps, Tee Fitness Lifestyle, Tee Fitness selber machen, Tee Fitness DIY, Tee Fitness Kräuter, Tee Fitness Früchte, Tee Fitness Herbst, Tee gesund, Tee gesund Tipps, Tee gesund Lifestyle, Tee gesund selber machen, Tee gesund DIY, Tee gesund Kräuter, Tee gesund Früchte, Tee gesund Herbst, Tee Fitness süßen, Tee gesund süßen, Tee Honig oder Zucker, Tee ohne Honig, Tee Honig, Tee Agavendicksaft, Kräuter Tee selber machen, Hagebutte Tee selber machen, Früchte Tee selber machen, Brennnessel Tee selber machen, Ingwer Tee selber machen, Kurkuma Tee selber machen, Hagebutte Tee DIY, Früchte Tee DIY, Brennnessel Tee DIY, Ingwer Tee DIY, Kurkuma Tee DIY, Tee Fitness Gelenke, Tee gesund Gelenke, Tee Fitness Muskeln, Tee gesund Muskeln, Tee Muskeln Regeneration, Muskel Regeneration Tipps, Training Regeneration Tipps, Erkältungszeit Tipps, Erkältungszeit Tee, Erkältung Tee abwehren, Tee Immunsystem, Tee entzündungshemmend, Tee Immunsystem selber machen, Tee entzündungshemmend selber machen
Autor: Lori Zikuska | 05.09.2018 um 08:43 Uhr | 0 Kommentare

Top Tipps für Marathon-Läufer: Bessere Regeneration und Leistung für einen Marathonlauf

Monatelanges Training, körperliche und mentale Vorbereitung gehören zum Marathonlauf, wie der Laufschuh an den Fuß. Und 42,195 Kilometer später? Nach dem Marathonlauf ist es wie vor dem Marathonlauf, auch die richtige Regeneration gehört dazu.

#1 Regenerationstipps für Marathon-Läufer: Direkt nach dem Lauf Glykogenspeicher füllen
Nach der extremen sportlichen Belastung ist das Fenster für die Aufnahme von Glykogen im Körper weit geöffnet. Euer Körper braucht jetzt so schnell wie möglich Kohlenhydrate. Dafür bietet es sich an, zuerst einen Riegel oder zuckerhaltige Getränke zu sich zu nehmen, um dem Körper direkt verfügbare Energie zu liefern. Später sind langkettige Kohlenhydrate aus Lebensmitteln mit hohem glykämischem Index ideal, zum Beispiel Süßkartoffeln, Vollkornnudeln oder brauner Reis. Zudem ist der Körper nach über 40 Kilometern vor allem eins: dehydriert. Viel trinken also nicht vergessen!

#2 Regenerationstipps für Marathon-Läufer: Am Abend leicht verdauliches Essen und Protein
Vielen Sportlern schlägt ein Marathon auf den Magen, daher empfiehlt sich am Abend nach dem Lauf leicht verdauliches Essen. Dass Kohlenhydrate wichtig sind, wissen wir ja bereits – aber euer Körper freut sich jetzt auch über eine Extraportion Protein. Bei einem mehrstündigen Marathonlauf werden ca. 40 g Aminosäuren verbraucht – und die benötigt der Körper für den Wiederaufbau der Proteinstruktur. So wird die Muskulatur geschützt und das Immunsystem gestärkt, das nach einem Marathonlauf ordentlich geschwächt ist. Außerdem unterstützt Protein beim Verzehr zusammen mit Kohlenhydraten in einem Verhältnis von 1:4 die Muskeln bei der Aufnahme von Glykogen.



#3 Regenerationstipps für Marathon-Läufer: Verwöhnung am Tag danach
Wenn ihr euch jetzt kein Stück Kuchen oder eine andere Leckerei verdient habt, wann dann? Aber nicht nur das leckere Essen solltet ihr genießen, sondern auch euren Körper verwöhnen. Eine Massage oder ein heißes Bad sind entspannend für Körper und Seele. Wenn ihr für den Marathonlauf in eine andere Stadt gereist seid, könnt ihr euch ein bisschen Urlaub und Sightseeing gönnen.

#4 Regenerationstipps für Marathon-Läufer: Pause und Entlastung gegen den Muskelkater
Wer mit Muskelkater sofort wieder losläuft, macht die Schmerzen nur noch schlimmer und riskiert im schlimmsten Fall sogar einen Muskelfaserriss. Daher gilt in den Tagen nach dem Lauf: Gönnt euch eine Pause! Das bedeutet aber nicht, dass ihr nur auf dem Sofa sitzen müsst: Leichte Bewegung steigert die Blutzirkulation. Dadurch können giftige Stoffwechselprodukte leichter ausgeschwemmt und Sauerstoff sowie Nährstoffe schneller zu den Muskeln befördert werden.

#5 Regenerationstipps für Marathon-Läufer: Aktive Erholung vor der nächsten Trainingsphase
Auch wenn der Muskelkater verschwunden ist, brauchen Muskeln und Bindegewebe meist mehrere Wochen zur vollständigen Regeneration. Auch das Immunsystem muss sich wieder erholen, genauso wie Sehnen, Bänder und Gelenke. Auch wenn ihr schon den nächsten Marathon im Blick habt und sofort wieder trainieren wollt, als Faustregeln gilt: Pro Rennkilometer ein Ruhetag. Nach einem Marathonlauf solltet ihr also 6 Wochen lang auf extreme sportliche Belastung verzichten. Schwimmen, Radfahren und kurze Läufe dienen der aktiven Erholung. So könnt ihr den Körper beim Regenerationsprozess unterstützen.
 
Tags: Fitness Tipps, Fitness Tipps Blog, Tipps Laufen Marathon, Mehr Leistung Marathon, Top Tipps Marathon, besten Marathon Tipps, Vorbereitung Marathon, Tipps Vorbereitung Marathon, Marathon Laufen Tipps, Marathon Blog, Marathon Tipps, Marathon Regeneration, Marathon Erholung, Marathon Danach, Nach Marathon, Marathon Nachbereitung, Marathon Tag danach, Marathon danach trainieren, Training nach Marathon, Nach Marathon wie lange Pause, Läufer Tipps, Läufer Marathon, Läufer Regeneration, Läufer Erholung, Läufer Training, Laufen Tipps, Joggen Tipps, Laufen Regeneration, Laufen Erholung, Laufen Training, Marathon Laufen, Joggen Erholung, Laufen Glykogenspeicher, Marathon Glykogen, Marathon Glykogenspeicher, Marathon Belohnung, Marathon Essen, Marathon Essen danach, Marathon Woche danach, Marathon Tag danach, Marathon Tipps danach, Marathon Regeneration Tipps, Marathon Erholung Tipps, Marathon Nachbereitung Tipps, Training Tipps, Training Tipps Laufen, Lauf Tipps, Marathon Lauf Tipps, Lauf Tipps Blog, Fitness Blogger
12