Blog

Autor: Lori Zikuska | 26.06.2019 um 14:41 Uhr | 0 Kommentare

Länger leben durch gesunde Ernährung und Sport: Diese Ernährungs- und Sport-Tipps steigern die Lebenserwartung

Gesund und beweglich sehr, sehr alt werden – wer wünscht sich das nicht?! Es gibt besonders drei Dinge, die man schon in jungen Jahren in seinen Alltag integrieren sollte, um die eigene Lebenserwartung zu steigern. Keine Sorge, so kompliziert sind diese Tipps ein Glück nicht. Mit ein wenig Disziplin sind sie vielmehr relativ leicht umsetzbar. 

Ernährungs- und Sport-Tipp für ein längeres Leben #1: 150 Minuten Sport pro Woche

Wer sich regelmäßig und vor allem ein Leben lang bewegt, minimiert das Risiko, einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu bekommen. Es ist ratsam, Sporteinheiten so in den Alltag zu integrieren, dass sie keinen größeren Stress nach sich ziehen. Nur so hält man dauerhaft durch. Wer aktiv ist, stärkt das Immunsystem, senkt Stress und beugt Osteoporose vor. Ideal ist Ausdauersport – zum Beispiel Joggen oder Schwimmen. Ein weiterer Vorteil von Bewegung: Die Gehirnleistung wird im Alter positiv beeinflusst. Neben körperlicher sorgt geistige Fitness immerhin ebenfalls für ein erfülltes Leben im Alter. Schon ein kleiner Spaziergang pro Tag (einfach mal ein, zwei Stationen früher aus der Bahn steigen) wirkt sich positiv aus. Zudem kann man sich Folgendes als Richtwert merken: Ideal sind 150 Minuten Bewegung pro Woche, also etwa drei Jogging-Einheiten.



Ernährungs- und Sport-Tipp für ein längeres Leben #2: Viel Obst und Gemüse essen

„Du bist, was du isst“, klingt vielleicht höchst banal, trifft aber voll zu. Ebenso wichtig wie Bewegung ist eine gesunde Ernährung – wohlgemerkt keine zwanghafte Diät! Besonders häufig und am besten täglich sollten Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen. Auch Fisch und Meeresfrüchte sowie pflanzliche Öle (etwa Nüsse) und Kohlenhydrate (Hülsenfrüchte beispielsweise) sind sehr gesund. Fleisch und Wurst hingegen sollte man eher seltener essen. Auch auf Zucker sollte man verzichten, wo man kann. Wer sich erst einmal an einen Cappuccino oder Tee ohne mehrere Teelöffel Zucker gewöhnt hat, wird Letzteren in Heißgetränken sein Leben lang nicht wirklich vermissen. Auch wichtig: Ausreichend trinken, idealerweise Wasser und nur wenig gezuckerte Drinks. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt jedem Erwachsenen zwei Liter Flüssigkeit pro Tag. Trinken wir hingegen zu wenig, kann das Blut weniger gut fließen, der Körper wird insgesamt schlechter mit Nährstoffen versorgt und die Konzentrationsleistung lässt nach. 

Ernährungs- und Sport-Tipp für ein längeres Leben #3: Ausreichend schlafen

Um länger und gesünder zu leben, muss man sich gar nicht zwingend anstrengen. Ausreichend Schlaf sorgt ebenfalls dafür, dass die Lebenserwartung steigt. Wenn wir schlafen, verlangsamt sich der Stoffwechsel und der Körper kann sich regenerieren, was wiederum das Wohlbefinden steigert – und positiv für die Gesundheit ist. Wer dauerhaft zu wenig schläft, erhöht das persönliche Herzinfarkt-Risiko. Durchschnittlich sind sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht optimal. Damit der Schlaf auch wirklich erholsam ist, sollte das Smartphone stets im Flugmodus sein, man selbst beim Zubettgehen möglichst nüchtern und die Luft im Schlafzimmer frisch. Die mitunter beste Einschlafhilfe und fabelhaft zum Runterkommen: lesen.

Als Leser unseres Artikels „Länger leben durch gesunde Ernährung und Sport: Diese Ernährungs- und Sport-Tipps steigern die Lebenserwartung“, könnten dich auch folgende Beiträge im amino4u Fitness Blog interessieren:

Tags: Ernährungs-Tipps, Sport-Tipps, Ernährungs-Tipps für ein längeres Leben, Sport-Tipps für ein längeres Leben, gesund altern, länger Leben, länger Leben mit Bewegung, länger Leben mit gesunder Ernährung, gesund Leben, alt werden, Tipps zum Älterwerden, fit bleiben, gesund bleiben, Ernährung Blog, Fitness Blog, Tipps für Ernährung, Top Sport-Tipps, Top Gesundheitstipps, Gesünder Leben Tipps, Tipps gesund Leben, Top Tipps gesund Leben, Top Tipps Ernährung, Top Tipps Gesundheit, Top Tipps Sport, besser leben durch Sport, Wie wichtig ist gesunde Ernährung, lang Leben durch Sport, lang Leben durch gesunde Ernährung, besten Tipps Ernährung, Ernährung Plan Tipps, durch Sport gesund, Tipps Blog Sport, Tipps Blog Ernährung, Tipps hohe Lebenserwartung, Tipps Lebenserwartung steigern, besten Ernährungs-Tipps, Sport und Ernährung Tipps
Autor: Lori Zikuska | 19.02.2019 um 11:24 Uhr | 0 Kommentare

Top 3 Sportarten für Ü40 mit Tipps und Ideen: Mehr Gesundheit und Fitness im Alter

Top Sportarten für Ü40 mit Tipps und Ideen:

Wie schnell man altert, ist nicht nur von den Genen abhängig. Sport ist immer noch das beste Anti-Aging-Mittel! Und es ist nie zu spät, damit anzufangen. Wir haben die besten Tipps und Sportarten für euch, mit denen ihr auch jenseits der 40 fit werdet und gesund bleibt.

#1 Top Sportarten für Ü40 mit Tipps und Ideen: Was sind die Vorteile von Sport mit 40+?

Ab dem 30. Lebensjahr nimmt die Ausdauer jedes Jahr um bis zu 15 Prozent ab und bis zum 70. Lebensjahr verliert man bis zu 40 Prozent der eigenen Muskelmasse. Aber das lässt sich mit regelmäßigem Training verhindern! Übrigens gibt es unzählige Leistungssportler, die erst mit 40 oder 50 mit dem Sport begonnen haben und seitdem trotzdem alle Jüngeren abhängen: die 82-jährige Bodybuilderin Ernestine Shepherd zum Beispiel oder der 81-jährige Läufer Klemens Wittig.
Wer sich gesund ernährt und im Alltag viel bewegt oder Sport treibt, bleibt nicht nur körperlich in Form. Auch der Kopf ist bis ins hohe Alter fit und eine Demenz kann verzögert oder sogar verhindert werden. Vielen anderen Erkrankungen, die häufig im Alter auftreten, kann Sport ebenfalls entgegenwirken, zum Beispiel Herz-Kreislauf-Problemen, Stoffwechselerkrankungen, Knochenproblemen oder Diabetes. Biologische Alterungsprozesse werden durch einen gesunden, fitten Lebensstil verlangsamt und die Lebenserwartung kann sich um einige Jahre verlängern.

#2 Top Sportarten für Ü40 mit Tipps und Ideen:  Welche Sportarten sind die Richtigen?

Ausdauersportarten wie Walken, Joggen, Radfahren oder Schwimmen eignen sich am besten für den Einstieg in den sportlichen Lebensstil. Außerdem lassen sie sich super mit Kollegen oder Freunden ausüben und man kann bei der Radtour plaudern oder einen wöchentlichen Walking-Treff ausmachen. Denn wichtig ist bei jeder Sportart, dass ihr Spaß habt. Dann seid ihr motiviert und bleibt am Ball.
Mehr Gesundheit und Fitness im Alter - Top 3 Sportarten Tipps ab 40 Jahren
Allerdings solltet ihr euch auf Dauer nicht zu sehr auf reines Ausdauertraining konzentrieren. Kraft und Beweglichkeit spielen im Alltag nämlich eine wichtigere Rolle, zum Beispiel, wenn man die Einkäufe nach Hause tragen muss. Für die körperliche Fitness reichen schon einige 15-minütige Sporteinheiten pro Woche im Fitnessstudio oder Beweglichkeitsübungen zuhause.

#3 Top Sportarten für Ü40 mit Tipps und Ideen: Was gibt es beim Sport mit 40+ zu beachten

Ein wenig Vorsicht ist jedoch in Ausnahmesituationen geboten, zum Beispiel bei sehr niedrigen Temperaturen im Winter. Die können schnell das Herz-Kreislauf-System angreifen. Allgemein gilt: Lasst euch am besten medizinisch durchchecken, bevor ihr ein zu strenges Trainingsprogramm startet. Mit dem Arzt könnt ihr dann absprechen, wo eure Grenzen beim Herz-Kreislauf-System, der Belastbarkeit eurer Gelenke und der Kraft eurer Muskeln liegen. So steht eurem neuen sportlichen Leben nichts mehr im Wege und ihr werdet bald so fit wie noch nie!

Als Leser unseres Artikels „Top 3 Sportarten für Ü40 mit Tipps und Ideen: Mehr Gesundheit und Fitness im Alter“, könnten dich auch folgende Beiträge im amino4u Fitness Blog interessieren:
TOP 5 FITNESS-TIPPS FÜR DEN ALLTAG, OB IM BÜRO ODER ZUHAUSE, EINFACH FIT BLEIBEN
TOP FITNESS TIPPS - FIT UND GESUND MIT ÜBER 40 JAHREN: AB 40 WERDEN DIE AMINOSÄUREN KNAPP
TOP VORBEREITUNGS-TIPPS FÜR MARATHONLÄUFER: MIT AUSRÜSTUNG, ERNÄHRUNG UND TRAINING FIT FÜR DEN MARATHONLAUF
OHNE ERKÄLTUNG FIT UND GESUND DURCH DEN WINTER: TOP GESUNDHEITSTIPPS FÜR SPORT UND ERNÄHRUNG IM WINTER
TOP STRATEGIE-TIPPS FÜR FITNESS UND GESUNDHEIT IN 2019: SO HALTET IHR EURE VORSÄTZE IM NEUEN JAHR EIN!
Tags: Fitness Tipps Ü40, Gesundheit Tipps, Fitness Tipps Alter, Top Fitness Tipps, Ü40 Tipps Gesundheit, Rezept für ewige Jugend, jung bleiben mit 40, Fitnessplan 40+, Fitnessplan Ü40, Fitnessplan Frauen, Top Fitnessplan Frauen, Fit mit 40, Fit und gesund im Alter, Gesund mit 40, Fit über 40, Gesund über 40, Fit und gesund über 40, Fitness ab 40, Fitness über 40, fit bleiben ab 40, fit werden ab 40, gesund leben ab 40, gesund ernähren ab 40, Blogger Fitness, Fitness Blog, Ernährungs Blog, Sport Ratgeber, Fitness Ratgeber, Ernährungsratgeber, Gesundheitsratgeber, Top Blog Ernährung, Tipps Sport und Ernährung, Top Ernährungstipps, Sport im Alter Tipps, Sport ab 40 Tipps, Sportarten im Alter, Sportarten im Alter Tipps, Sportarten ab 40, Sportarten ab 40 Tipps, Welche Sportarten eignen sich für Anfänger, Welche Sportarten eignen sich für Senioren, Welche Sportart soll ich anfangen mit über 40, Welche Sportart soll ich als Senior anfangen, Sport anfangen in Rente, Ich bin in Rente und will Sport machen, Ich bin in Rente und will mit dem Sport anfangen, Wie werde ich sportlich ab 40, Wie werde ich sportlich im Alter, Wie bleibe ich sportlich im Alter, Sport Anti Aging, Sport Gesundheit im Alter, Mit Sport jünger, Mit Sport jünger fühlen, Sport gegen Demenz, Sport gegen Altern, Sport gegen Krankheiten, Sport gegen Knochen Probleme, Sport geistig fit, Sport körperlich fit, Wie bleibe ich im Alter fit, Wie bleibe ich im Alter gesund, Fitness Tipps Ü50, Ü50 Tipps Gesundheit, jung bleiben mit 50, Fitnessplan 50+, Fitnessplan Ü50, Fit mit 50, Gesund mit 50, Fit über 50, Gesund über 50, Fit und gesund über 50, Fitness ab 50, Fitness über 50, fit bleiben ab 50, fit werden ab 50, gesund leben ab 50, gesund ernähren ab 50, Sport ab 50 Tipps, Sportarten ab 50, Sportarten ab 50 Tipps, Welche Sportarten eignen sich für Anfänger ab 50, Welche Sportart soll ich anfangen mit über 50, Wie werde ich sportlich ab 50, Fitness Tipps Ü60, Ü60 Tipps Gesundheit, jung bleiben mit 60, Fitnessplan 60+, Fitnessplan Ü60, Fit mit 60, Gesund mit 60, Fit über 60, Gesund über 60, Fit und gesund über 60, Fitness ab 60, Fitness über 60, fit bleiben ab 60, fit werden ab 60, gesund leben ab 60, gesund ernähren ab 60, Sport ab 60 Tipps, Sportarten ab 60, Sportarten ab 60 Tipps, Welche Sportarten eignen sich für Anfänger ab 60, Welche Sportart soll ich anfangen mit über 60, Wie werde ich sportlich ab 60, Fitness Tipps Ü70, Ü70 Tipps Gesundheit, jung bleiben mit 70, Fitnessplan 70+, Fitnessplan Ü70, Fit mit 70, Gesund mit 70, Fit über 70, Gesund über 70, Fit und gesund über 70, Fitness ab 70, Fitness über 70, fit bleiben ab 70, fit werden ab 70, gesund leben ab 70, gesund ernähren ab 70, Sport ab 70 Tipps, Sportarten ab 70, Sportarten ab 70 Tipps, Welche Sportarten eignen sich für Anfänger ab 70, Welche Sportart soll ich anfangen mit über 70, Wie werde ich sportlich ab 70
Autor: Lori Zikuska | 16.10.2018 um 09:13 Uhr | 0 Kommentare

Top Tipps für Outdoor-Sport im Herbst: Trotz kaltem Schmuddelwetter im Herbst fit bleiben

Schluss mit den Ausreden! Sport an der frischen Luft hat viele Vorteile und ist besonders im Herbst gut für Körper und Psyche. Mit der richtigen Ausrüstung und ein paar Tipps steht dem Workout im Freien auch im Herbst nichts im Weg.

#1 Top Tipps für Outdoor-Sport im Herbst: Besondere Vorteile von Outdoor-Sport im Herbst

Wer die Sporteinheit einfach mal nach draußen verlegt, sorgt für einen ordentlichen Frischekick. Die frische Luft ist besonders in der Heizsaison eine Wohltat für die Atemwege. Wichtig ist nur, dass ihr zu Beginn des Workouts durch die Nase einatmet, damit die Luft aufgewärmt in den Bronchien ankommt.
Trotz der kürzeren Tage lohnt es sich, ein paar Sonnenstrahlen zu erwischen. Die sorgen beim Sport nebenbei für eine Extraportion Vitamin D. Regelmäßiges Outdoor-Training im Herbst und Winter optimiert die Thermoregulation im Körper und macht ihn widerstandsfähiger bei Temperaturschwankungen. Außerdem sorgen die Endorphine nach körperlicher Betätigung besonders an dunklen, kalten Tagen für bessere Laune und vertreiben den Herbstblues.

#2 Top Tipps für Outdoor-Sport im Herbst: Diese Sportarten im Freien sind perfekt für den Herbst

Im Herbst beginnt nicht nur die Freiluftsaison für Mannschaftssportarten wie Rugby oder American Football – auch andere Sportarten eignen sich super für das Training im Freien, allein oder mit Workout-Buddies.
Laufen ist wohl der Klassiker unter den Outdoor-Sportarten. Wer Abwechslung mag, sollte es mal mit Trailrunning probieren. Durch schnelle Richtungswechsel, kleine Sprünge und Ausweichmanöver im unbefestigten Gelände werden nicht nur Ausdauer, sondern auch Kraft und Koordination trainiert.
Die meisten Sportartikelhersteller bieten spezielle Trailrunning-Schuhe an oder Laufschuhe für den Herbst und Winter, die ein gutes Profil haben und wasserabweisend sind.
Mountainbiken macht meistens im Schlamm erst so richtig Spaß. Reifen mit kleinen, hohen Stollen und großen Zwischenräumen sind ideal für Schlamm und Matsch.
Auch Inlineskaten, Walken oder Calisthenics sind eine einfache Möglichkeit, sich im Herbst draußen fit zu halten.
Die besten Outdoor-Sportarten und die richtige Sportkleidung für den Herbst
#3 Top Tipps für Outdoor-Sport im Herbst: Profi-Tipps für Ausrüstung und Training im Herbst

„Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“, sagt ein Sprichwort, und das stimmt nun mal. Im Herbst tragt ihr zum Outdoor-Training einen Zwiebel-Look, am besten drei Schichten: Funktionsunterwäsche saugt Schweiß auf und transportiert Feuchtigkeit nach außen, eine zweite Lage wärmt und die dritte Schicht in Form von Regenjacke & Co schützt vor Regen und Wind.
Eine Kopfbedeckung sorgt dafür, dass über den Kopf nicht zu viel Wärme verloren geht. Mit Reflektoren oder sogar einer Stirnlampe werden Sportler von Autofahrern besser gesehen und es kommt vor allem im Herbst zu weniger Unfällen.

Bei kaltem Wetter sollte die Aufwärmphase länger ausfallen, da Körper und Muskeln langsamer auf Temperatur kommen. Außerdem haben viele Menschen bei Kälte weniger Durst, obwohl der Flüssigkeitsbedarf des Körpers gleich hoch ist. Ausreichend trinken also nicht vergessen!
 
Tags: Fitness Blog, Tipps Fitness Herbst, Tipps Sport Herbst, Tipps Mountainbike Herbst, Tipps Jogging Herbst, Tipps Out Door Herbst, Tipps Walken Herbst, Outdoor Sport Tipps Herbst, Fitness Blogger, Fitness Tipps, Fitness Herbst, Fitness Herbst draußen, Fitness Herbst Outdoor, Fitness Herbst im Freien, Fitness Tipps Herbst, Workout Herbst, Workout Herbst draußen, Workout Herbst Outdoor, Workout Herbst im Freien, Workout Tipps Herbst, Sport Herbst, Sport Herbst draußen, Sport Herbst Outdoor, Sport Herbst im Freien, Sport Tipps Herbst, Sportarten Herbst, Sportarten Herbst draußen, Sportarten Herbst Outdoor, Sportarten Herbst im Freien, Sportarten Tipps Herbst, Fitness Herbst Bekleidung, Fitness Herbst Kleidung, Fitness Herbst Vorteile, Fitness Herbst Motivation, Sport Herbst Bekleidung, Sport Herbst Kleidung, Sport Herbst Vorteile, Sport Herbst Motivation, Sportbekleidung Reflektoren, Joggen Stirnlampe, Laufen Stirnlampe, Laufen Reflektoren, Laufen Herbst Schuhe, Laufen Wald Schuhe, Mountainbiken Herbst, Mountainbiken Herbst Tipps, Rugby Herbst, Rugby Herbst spielen, Football Herbst, American Football Herbst, Sport nasses Laub, Sport Wald Herbst, Laufen Wald Herbst, Laufen Herbst Regenjacke, Laufen Herbst Regen, Joggen Herbst Regen, Mountainbike Herbst Reifen
Autor: Lori Zikuska | 08.08.2018 um 16:36 Uhr | 0 Kommentare

Top 5 Koch-Tipps für gesundes Mittagessen: Schnelle und einfache Kochrezepte für die Mittagspause

Wenn es unter der Woche schnell gehen muss, ist das noch lange kein Grund, zu ungesunden Fertiggerichten zu greifen oder den Pizzalieferservice anzurufen. Hier sind 5 supereinfache, superleckere Rezepte für Vegetarier, Veganer und Allesesser – und das beste: Die Gerichte lassen sich hervorragend ins Büro mitnehmen!


#1 Top Koch-Tipps für gesundes Mittagessen: Wraps mit Hummus und Gemüse (vegan)
Pro Portion:
2 Tortilla-Wraps
50 g Hummus
1 Paprika
¼ Gurke
1 Karotte
ein paar Salatblätter
Zubereitung:
Die Salatblätter waschen und die Paprika in feine Streifen schneiden. Gurke und Karotte in feine Scheibchen schneiden oder hobeln. Die Tortilla-Wraps für einige Minuten im Backofen oder einer Pfanne erwärmen, dann je die Hälfte des Hummus draufstreichen. Anschließend das Gemüse auf beiden Wraps gleichmäßig verteilen und die Fladen zusammenrollen.



#2 Top Koch-Tipps für gesundes Mittagessen: Salat im Glas mit Eiern/Lachs/Kichererbsen (optional vegetarisch oder vegan)
Pro Portion:
2 – 3 Hände voll Salat
5 Mini-Tomaten
2 Eier (vegetarisch) oder 1 großes Stück Lachsfilet oder ½ Dose Kichererbsen (vegan)
eventuell Öl, Gewürze
Dressing:
1 EL Mayonnaise
1 EL Quark oder Sojajoghurt
1 EL Wasser
½ TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Kräuter
Zubereitung:
Salat waschen, Mini-Tomaten in Hälften schneiden oder vierteln. Die Zutaten für das Dressing in einem Mixer vermengen oder in einen geschlossenen Behälter geben und gut schütteln. Die Eier hartkochen, dann auskühlen lassen, schälen und in Viertel schneiden. Alternativ das Lachsfilet in der Pfanne anbraten oder die Kichererbsen ebenfalls in einer Pfanne rösten, nach Geschmack würzen. Salatblätter, Tomaten und Eier/Lachs/Kichererbsen in einem leeren Einmachglas schichten, das Dressing in ein kleines Glas (z. B. Marmeladenglas) geben. So kann das Dressing erst kurz vor dem Verzehr dazugegeben werden und der Salat bleibt schön knackig.



#3 Top Koch-Tipps für gesundes Mittagessen: Sandwich mit gegrilltem Gemüse und Hähnchen oder Tofu (optional vegan)
Pro Portion:
1 längliches Ciabatta-Brötchen
¼ Paprika
Stück Zucchini
Stück Aubergine
200 g Hähnchenbrust oder ½ Block Tofu (vegan)
ein paar Salatblätter
Olivenöl
Salz, Pfeffer, italienische Kräuter
Zubereitung:
Das Brötchen aufschneiden. Paprika in Streifen, Zucchini und Aubergine in feine Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse anbraten und nach Geschmack würzen. Ebenso das Hähnchen oder den Tofu in flache Streifen schneiden, anbraten und würzen. Alternativ Gemüse und Fleisch/Tofu auf dem Grill zubereiten. Die Zutaten auf der einen Brötchenhälfte verteilen und die andere Hälfte draufklappen.

Zusatztipp: Mit einem Klecks (Soja-) Kräuterquark verfeinern.



#4 Top Koch-Tipps für gesundes Mittagessen: Erdnussbutter-Bananen-Power-Smoothie (vegetarisch oder vegan)
Pro Portion:
4 EL Haferflocken
1 Banane
100 ml Milch (vegetarisch) oder Pflanzendrink (vegan)
1 Hand voll Babyspinat
1 EL Leinsamen oder Chiasamen
1 EL Erdnussmuss
Bonus: 10 g amino4u Powder
Zubereitung:
Die Banane in Scheiben schneiden. Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren. Lässt sich am besten in einem Einmach- oder Marmeladenglas aufbewahren und transportieren.



#5 Top Koch-Tipps für gesundes Mittagessen: Süßkartoffel-Chili (vegan)
Pro Portion:
¼ Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 mittelgroße Süßkartoffel
½ Dose Kidneybohnen
½ kleine Dose Mais
½ Dose gestückelte Tomaten
Koriander
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Kümmel, Chilipulver
Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch fein schneiden und kurz anbraten. Süßkartoffel in Würfel schneiden und mit anbraten. Kidneybohnen und Mais abtropfen lassen, kurz abspülen und ebenfalls in die Pfanne geben. Mit den gestückelten Tomaten ablöschen und köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind. Nach Geschmack würzen.

Gesundes Mittagessen zum Mitnehmen – Zusatztipp:
Für eine Extra-Portion Protein lassen sich die Rezepte auch mit amino4u Powder verfeinern. Dafür einfach ein paar Löffel z. B. in Hummus oder Salatdressing einrühren und schon habt ihr die volle Power von amino4u to go!
 
Tags: Blogger Fitness, Fitness Blog, Koch Tipps, Gesunde Koch Tipps, Essen Tipps Mittagspause, Gesundes Essen Mittagspause, Ernährungs Tipps, Top Gerichte Mittag, gesunde Gerichte Mittag, Ernährungs Blog, Sport Ratgeber, Fitness Ratgeber, Ernährungsratgeber, Gesundheitsratgeber, Tipps Sport und Ernährung, Top Ernährungstipps, Gesunde Nahrung, Mittagessen to go, Mittagessen mitnehmen, Mittagessen Büro, Mittagessen gesund, Mittagessen gesund Tipps, Mittagessen Büro gesund, Mittagessen Uni gesund, Mittagessen Uni, Mittagessen Schule, Mittagessen Arbeit, Mittagessen Arbeit gesund, Essen mitnehmen gesund, Essen mitnehmen Tipps, Unterwegs essen, Unterwegs essen Tipps, Unterwegs gesund essen, Gesunder Lifestyle, Gesunder Lifestyle Büro, Gesunder Lifestyle Arbeit, Gesunde Rezepte vegan, Gesunde Rezepte vegetarisch, Ernährungstipps gesund, Ernährungstipps vegan, Ernährungstipps vegetarisch, Gesunde Rezepte vegan, Gesunde Rezepte abnehmen, Fitness Essen, Fitness Ernährung, Fitness Rezepte, Fitness Rezepte mitnehmen, Fitness Rezepte vegan, Fitness Rezepte vegetarisch, Fitness Rezepte Büro, Fitness Rezepte einfach, Abnehmen Rezepte, Abnehmen Rezepte vegan, Abnehmen Rezepte vegetarisch, Abnehmen Rezepte Büro, Abnehmen Rezepte mitnehmen, Gesunde Rezepte mitnehmen, Gesunde Rezepte Büro, Rezepte einfach schnell, Rezepte einfach schnell gesund, vegan einfach schnell, vegan gesund schnell, vegan gesund einfach, vegetarisch einfach schnell, vegetarisch gesund schnell, vegetarisch gesund einfach
Autor: Lori Zikuska | 26.07.2018 um 10:31 Uhr | 0 Kommentare

Top Fitness Tipps - Fit und gesund mit über 40 Jahren: Ab 40 werden die Aminosäuren knapp

Protein ist einer der wichtigsten Bausteine in unserem Körper. Verschiedene Proteine kommen dabei an verschiedenen Stellen zum Einsatz, ob für den Aufbau von Zellen, Gewebe und Muskeln, ein funktionierendes Immunsystem oder den Transport von Nährstoffen im Blut. Und natürlich liefert Eiweiß auch Energie. Um alle benötigten Proteine zu „bauen“, braucht unser Körper 20 verschiedene Aminosäuren, 12 davon kann er selbst herstellen. Die verbleibenden – die sogenannten essentiellen Aminosäuren - müssen wir über unsere Nahrung aufnehmen.

#1 Fit und gesund über 40: Moment mal – das ist doch nicht alt?!
 
Zwar braucht der Körper grundsätzlich zwischen 40 und 65 Jahren nicht ganz so viel Protein wie im älteren oder jüngeren Alter - tatsächlich verändern sich aber schon ab 40 bestimmte Prozesse im Körper, was zu einer schlechteren Verstoffwechselung von Proteinen bzw. Aminosäuren führt. Natürlich sind sie in jeder Lebensphase wichtig, nichtsdestotrotz sollte man besonders ab 40 ein Auge auf die Zufuhr von Aminosäuren zum Körper haben. Aminosäuren spielen hier eine wichtige Rolle und können dabei sogar als Anti-Aging-Mittel eingesetzt werden!

#2 Fit und gesund über 40: Was verändert sich mit zunehmendem Alter im Körper?
 
Mit zunehmendem Alter lässt die Giftausscheidung der Nieren nach. Dadurch können unter anderem Eiweiße vom Körper nicht mehr so gut verarbeitet werden und ohne Aminosäuren können wir auch keine Proteine herstellen. Wenn unser Körper nun einen Mangel feststellt, beginnt er, sich selbst zu versorgen und nimmt dafür das körpereigene Protein aus der Muskelmasse. Als Folge wird Muskulatur abgebaut, was zu nachlassender Kraft, Problemen mit Sehnen und Bändern, mehr Fetteinlagerungen und schlaffem Gewebe führt.



#3 Fit und gesund über 40: Anti-Aging durch ausreichende Versorgung mit Aminosäuren
 
Wenn der Körper genug Protein zur Verfügung hat, kann er optimal Zellen erneuern, Gewebe straffen und das Immunsystem instand halten. Typische Alterungsprozesse werden also verlangsamt, die Haut bleibt frisch, das Haar voll und die Gelenke geschmeidig – Anti-Aging auf natürliche Art!
Viel Eiweiß enthalten ist in Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Eiern, aber auch in Hülsenfrüchten wie Soja, Erbsen oder Linsen. Eine ausgewogene Ernährung begünstigt eine ausreichende Zufuhr der Aminosäuren und sorgt so dafür, dass immer genug Protein in unserem Körper vorhanden ist.


Um den Körper bei der Bildung von Proteinen zu unterstützen, bietet sich amino4u an. Es beinhaltet genau die acht für den Menschen essentiellen Aminosäuren im optimalen Verhältnis, sodass unser Körper die besten Baustoffe für alle Körpersysteme erhält. Außerdem liefert amino4u die Aminosäuren direkt in einer verwertbaren Form, mit nur 1 % Stickstoffabfall. Das bedeutet, dass unsere Leber und Nieren weniger entgiften müssen. So wird der Körper nicht noch zusätzlich mit der Verarbeitung der aufgenommenen Nährstoffe belastet und kann sich voll aufs Anti-Aging konzentrieren.
 


 Tags: Fitness Tipps Ü40, Gesundheit Tipps, Fitness Tipps Alter, Top Fitness Tipps, Ü40 Tipps Gesundheit, Rezept für ewige Jugend, jung bleiben mit 40, Fitnessplan 40+, Fitnessplan Ü40, Fitnessplan Frauen, Top Fitnessplan Frauen, Fit mit 40, Fit und gesund im alter, Gesund mit 40, Fit über 40, Gesund über 40, Fit und gesund über 40, Aminosäuren, Aminosäuremangel, Mangel an Aminosäuren, Proteinmangel, Mangel an Proteinen, Proteinzufuhr, Proteinzufuhr im Alter, Protein im Alter, Fit im Alter, Gesund im Alter, Eiweiß im Alter, Eiweißbedarf ab 40, Eiweiß ab 40, Protein ab 40, Eiweißmangel, Proteinbedarf, Eiweißbedarf, Fitness ab 40, Fitness über 40, fit bleiben ab 40, fit werden ab 40, gesund leben ab 40, gesund ernähren ab 40, mehr Eiweiß im Alter, Ernährung ab 40, Blogger Fitness, Fitness Blog, Ernährungs Blog, Sport Ratgeber, Fitness Ratgeber, Ernährungsratgeber, Gesundheitsratgeber, Top Blog Ernährung, Was tun Proteinmangelerscheinungen, Tipp Proteinmangelerscheinungen, Tipp Proteinmangel, Tipps Sport und Ernährung, Top Ernährungstipps, Gesunde Nahrung
12